Vizepräses Petra Bosse-Huber wieder

Abstimmung bei der Landessynode


Petra Bosse-Huber ist erwartungsgemäß für weitere acht Jahre zur Leiterin der Abteilung II im Landeskirchenamt (Dienst von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern; Innerkirchliche Dienste) gewählt worden. Mit 213 Ja-Stimmen, bei 11 Nein-Stimmen und 8 Enthaltungen bestätigte die Landessynode die 45-jährige Wuppertaler Theologin in ihrem Amt. Bosse-Huber war vom Nominierungsausschuss der Synode ohne Gegenkandidatin bzw. Gegenkandidaten zur Wiederwahl vorgeschlagen worden.


In das Amt der Vizepräses war sie bereits auf der Synode im Jahr 2003 bis zum Jahr 2009 gewählt worden. Da Petra Bosse-Huber im Jahr 2000 in die noch laufende Wahlperiode ihrer Vorgängerin als Abteilungsleiterin gewählt worden war, musste sie sich heute der turnusmäßigen Wahl stellen; alle vier Jahre wird die Hälfte der
16-köpfigen Kirchenleitung für eine achtjährige Amtszeit gewählt.

  • 13.1.2005
  • EKiR.de