Islamischer Religionsunterricht soll im Saarland starten

Landessynode 2015

Minister Ulrich Commerçon vor der Landessynode

Vor dem Hintergrund der terroristischen Attentate von Paris sei es wichtig, gerade den Kindern und Jugendlichen ein schulisches Angebot zu machen, die keiner christlichen Konfession angehörten, sagte Commerçon, der auch berufenes Mitglied der Landessynode ist. Auch das Fach Ethik werde bereits ab dem 5. Schuljahr statt wie bisher ab dem 9. Schuljahr unterrichtet werden. Er dankte der Kirchenleitung der rheinischen Kirche für ihre Unterstützung bei der Vorbereitung des Islamunterrichts. Die Bildungsgerechtigkeit dürfe trotz aller Sparanstrengungen, zu denen das Land gezwungen sei, nicht unter die Räder kommen.

  • 12.1.2015
  • EKiR.de
  • Unknown